St. Margarethen bei Knittelfeld
Bezirk Murtal

LH Hermann Schützenhöfer war nach der Unwetterkatastrophe vor Ort am Wort

 

Entfesselte Naturgewalt ausgelöst durch unzählige Unwetter mit extremen Starkregen, Blitz und Donner hat am vergangenen Wochenende im Bezirk Murtal in zahlreichen Gemeinden eine Spur der Verwüstung gezogen. Die Ernten sind dahin, viele Autos wurden einfach davon oder aus den Garagen geschwemmt und erlitten durch die Wassermaßnahmen Totalschäden, unzählige Wohnungen und Keller standen unter Wasser, viele Sport- und Dorfplätze wurden stark beschädigt, Straßen und Häuser durch die extremen Wassermassen verwüstet.

Enorm betroffen waren die Gemeinden Hohentauern, Pölstal, Seckau, Kobenz, St. Marein-Feistritz, St. Margarethen, St. Georgen/Judenburg und Spielberg. Dementsprechend wurden die betroffenen Regionen rasch zum Katastrophengebiet ernannt und die zahlreichen freiwilligen Einsatzkräfte unterstützt durch die gesamte Bevölkerung standen Tag und Nacht im Dauereinsatz. Alle mussten an die Grenze ihrer körperlichen Fähigkeiten gehen und daher war der Dank der Landesspitze LH Hermann Schützenhöfer und LH-Vize Michael Schickhofer anlässlich eines Lokalaugenscheines und einer Krisenstabssitzung in der Fachschule in Kobenz am Sonntag-Vormittag groß.

VP-LAbg. Bgm. Hermann Hartleb und Kobenz-Vizebürgermeisterin Ing. Annemarie Hochfellner bedankten sich ebenfalls bei allen Beteiligten für die großartige Unterstützung und den außergewöhnlichen Einsatz der bei allen in den Stunden der Katastrophe oft über das menschliche Ermessen hinausging. Seitens des Landes Steiermark wurden Sofortmaßnahmen und finanzielle Unterstützungen aus dem Katastrophenfond zugesagt. Vor Ort war im Bezirk Murtal auch Landesrat Hans Seitinger der sich bei einem Lokalaugenschein und Begehungen in Oberzeiring und St. Georgen ob Judenburg einen Überblick über die enormen Unwetter- und Katastrophenschäden gemacht hat. Die Verantwortlichen der Bezirksparteileitung der Steirischen Volkspartei Murtal Bezirksparteiobmann LAbg. Bgm. Hermann Hartleb, gf. Bezirksparteiobmann Bgm. Ing. Bruno Aschenbrenner und Bgf. GR Alfred Taucher bedanken sich bei allen freiwilligen Helfern, sowie der gesamten Bevölkerung für ihren Einsatz und die tatkräftige Unterstützung bei den Aufräumungsarbeiten nach der Unwetterkatastrophe.